Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Rezept: Zucchini-Fettuccine mit Zitronen-Pfeffercreme

Dieses Rezept ist einfach in der Zubereitung, schmeckt aber sehr fein und aromatisch. Es stammt aus dem Kochbuch von Brendan Brazier „Vegan in Topform“.

Lasst euch nicht von der Menge an Salz abschrecken, da das meiste wieder weggewaschen wird.

15 Minuten Arbeitszeit; 1–2 Std. Einweichzeit für die Cashewkerne; 30 Minuten Ruhezeit für die Zucchini; 3 Minuten Kochzeit;

Zutaten für 6 Portionen

  • 4–5 mittelgroße gelbe Zucchini
  • 1 TL + ¼ TL Meersalz
  • 6 EL Cashewkerne, 1–2 Stunden in Wasser eingeweicht
  • 180 ml Wasser
  • 1 TL geriebene Zitronenschale
  • 1 EL Apfelweinessig
  • ½ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer (oder nach Belieben)
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Stange Lauch, in feine Ringe geschnitten

Zubereitung

Enden der Zucchini abschneiden. Zucchini mit einem Gemüseschäler Lage für Lage in nudelähnliche Streifen schälen und in einem Sieb auffangen – die wässrige Mitte mit den Samen kann entsorgt werden. Die Zucchinistreifen salzen, dann das Sieb über einer Schüssel anbringen, sodass die abtropfende Flüssigkeit aufgefangen wird. 30 Minuten ziehen lassen.

Zucchinistreifen gründlich mit warmem Wasser abspülen, um überschüssiges Salz zu entfernen. 5 Minuten abtropfen lassen.

Die eingeweichten Cashewkerne in einem Standmixer mit dem Wasser, geriebener Zitronenschale, Essig, frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer und dem restlichen ¼ TL Meersalz einige Minuten bei hoher Geschwindigkeit cremig pürieren.

Kokosöl bei mittlerer Hitze in einem großen Topf erwärmen, dann den Lauch hinein geben und 2–3 Minuten anschwitzen. Die Temperatur reduzieren und die cremige Sauce in den Topf geben. Die Mischung unter ständigem Rühren etwa 1 Minute vorsichtig erwärmen.

Die Zucchini-Nudeln in den Topf geben und kurz mit der Sauce verrühren. Vom Herd nehmen und sofort servieren. Nach Belieben etwas schwarzen Pfeffer darüber mahlen.

Foto: Jörg Wilhelm, Wilhelm-Media, Unimedica-Verlag

Kategorie: Rezepte

von

(* 1973). Ich lebe seit Ostern 2012 vegan. Neben dieser Seite engagiere ich mich ehrenamtlich für den Tierschutz in meinem Tierschutzportal hunde-in-not.com. Ich habe vier Hunde, einen Vitamix und eine Frau, die für meinen Sinneswandel und meine Tierliebe verantwortlich ist. Seit 2012 mache ich Ausdauersport, an meinem 40. Geburtstag am 12. Mai 2013 lief ich meinen ersten Marathon in meiner Heimatstadt Kassel. Meine aktuelle Marathon-Bestzeit liegt bei 2:54:11 Stunden (aufgestellt in Frankfurt 2015). 2016 habe ich meinen ersten 100km-Lauf absolviert in 9:14 Stunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.