Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Rezept: Quinoa mit Rosinen, Maulbeeren, Joghurt und frischem Obst

Foto: Oliver Brachat, AT Verlag / www.at-verlag.ch

Die chinesische Medizin schwört auf ein warmes Frühstück. Die einfachste Möglichkeit dafür ist, ein schnell kochendes Getreide zu verwenden. Wie in diesem Rezept aus Surdham Göbs Buch „Vegan Daily“.

Probieren Sie es eine Zeit lang aus, und beobachten Sie Ihr Bauchgefühl und wie Sie sich während des Tages fühlen, wenn Sie morgens warm gegessen haben. Nach meiner Erfahrung bewirkt es mehr Ruhe, lässt den Stress des Tages besser ertragen und macht das Herz weicher.

Zutaten für 4 Personen

  • 250 g Quinoa
  • 250 ml Wasser
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 3 EL Reissirup
  • 3 Orangen
  • 40 g Ingwer
  • 3 Äpfel
  • 1 Granatapfel
  • 50 g Rosinen
  • 50 g Maulbeeren
  • 500 g Sojajoghurt (Sojade)

Zubereitung

Das Quinoa gut waschen, abgießen, mit dem Wasser in einen Topf geben und bei geschlossenem Deckel zum Kochen bringen. Nach ungefähr 10 Minuten ist das Wasser verkocht. Von der Herdplatte nehmen und 10 Minuten bei geschlossenem Deckel quellen lassen. Das Öl untermischen und mit dem Reissirup süßen.

Inzwischen die Orangen mit einem Messer bis auf das Fruchtfleisch schälen, halbieren und die Kerne entfernen. Die Orangen in Halbmonde schneiden. Den Ingwer schälen, fein reiben, auspressen und den
Ingwersaft zu den Orangen geben. Die Äpfel waschen, halbieren, vierteln und entkernen. Die Viertel in gleichmäßig große Würfel schneiden.

Den Granatapfel quer halbieren, mit einer kleinen Schöpfkelle vorsichtig auf die Schalenseite klopfen, damit sich die Kerne lösen. Allfällige kleine Häutchen oder Reste der Trennhäute entfernen.

Das Obst mit den Rosinen und Maulbeeren zu einem Obstsalat mischen.

Das Quinoa in Schälchen anrichten, den Joghurt darüber geben und mit dem Obstsalat garnieren.

Foto: Oliver Brachat, AT Verlag / www.at-verlag.ch

Buchtipp: Surdham Göbs „Vegan Daily“

Kategorie: Rezepte

von

(* 1973). Ich lebe seit Ostern 2012 vegan. Neben dieser Seite engagiere ich mich ehrenamtlich für den Tierschutz in meinem Tierschutzportal hunde-in-not.com. Ich habe vier Hunde, einen Vitamix und eine Frau, die für meinen Sinneswandel und meine Tierliebe verantwortlich ist. Seit 2012 mache ich Ausdauersport, an meinem 40. Geburtstag am 12. Mai 2013 lief ich meinen ersten Marathon in meiner Heimatstadt Kassel. Meine aktuelle Marathon-Bestzeit liegt bei 2:54:11 Stunden (aufgestellt in Frankfurt 2015). 2016 habe ich meinen ersten 100km-Lauf absolviert in 9:14 Stunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.