Blog
Schreibe einen Kommentar

Flecken weg geht auch vegan: Wie Gallseife statt Gallseife

– Sponsored Post –

frosch-wie-gallseife

Bisher bin ich immer zu Muttern gegangen, sobald es darum ging, Flecken aus Kleidern, Kissen, Decken und ähnlichem zu entfernen. Das Wissen der „Alten“ hat mir dabei immer gute Dienste geleistet, aber Hotel Mama hat sich auch einmal eine Auszeit verdient. Zwar ist Wäsche nicht wirklich mein Spezialgebiet, aber selbige sauber zu kriegen sollte etwas sein, das jeder erledigen kann.

Für Menschen, die vegan leben und diesem Lebensentwurf nicht nur in Sachen Ernährung folgen, ist es mitunter allerdings nicht ganz einfach, entsprechende Produkte ohne tierische Inhaltsstoffe zu finden, mit denen man guten Gewissens die alltäglichen Aufgaben im Haushalt erledigen kann. Fleck-Entfernung ist eine davon.

Es gibt Applikationen, die einem dabei helfen können. Die Datenbank von Animals‘ Liberty etwa verrät Veganern, welche Produkte sie bedenkenlos verwenden können. Seit einiger Zeit stöbere ich dort nach entsprechenden Informationen und richte auch meinen Einkauf danach. FROSCH ist einer der Anbieter, die deswegen einen festen Platz in unserer „Waschküche“ haben (FROSCH auf Facebook).

Neu im veganen Sortiment ist nun das FROSCH wie Gallseife Flecken- und Vorwasch-Spray. Der Name sagt es bereits: wie Gallseife. Selbige ist, laut Wikipedia, ein Seifenprodukt aus Kernseife und Rindergalle, deren Waschwirkung auf den emulgierenden Eigenschaften der hierin enthaltenen Salze von Gallensäuren beruht, die gegen jede Art von Flecken, aber insbesondere auch gegen Fett-, Stärke-, Blut-, Obst- und Eiweißflecken wirken. Das geht geht jetzt auch vegan – eben ohne Rindergalle, sondern auf rein pflanzlicher Basis.

Arg beansprucht: Mein Deutschland-Trikot während der WM.

Arg beansprucht: Mein Deutschland-Trikot während der WM.

Ein Produkt mit der erhofften Wirkung – und genau zur richtigen Zeit: Über vier Wochen lang musste mein Deutschland-Trikot während der Fußball-WM in Brasilien darauf warten, mal wieder gewaschen zu werden. Nach dem ersten Sieg diente es als Glücksbringer – und der blieb es zum bekannten Ende. Mit all den Schminkflecken und anderen Verunreinigungen, die während aufregender Spiele nun einmal so entstehen. Eine normale Wäsche half da nicht weiter. Aber bereits beim ersten Versuch mit dem Flecken- und Vorwasch-Spray waren fast alle Flecken verschwunden. Ein zweiter Waschgang sorgte für den Rest. Da braucht man noch nicht einmal, wie ich, Ahnung davon haben, wie man sich eigentlich professionell dem Schmutz annehmen muss.

Zwar ist das Trikot jetzt wieder sauber, aber ausgedient hat es dennoch: Ein neues Trikot mit einem vierten Stern muss nun her. Das FROSCH-Produkt aber wird bleiben, ich kann es guten Gewissens weiter empfehlen – auch in Unkenntnis der Wirkkraft echter Gallseife. Die aber auch nicht nötig ist. Denn wie so oft heißt es einfach: Es geht auch rein pflanzlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.