Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Veganes zur Spargelzeit: Sauce Hollandaise – wie im Original!

Habe es heute endlich geschafft, alles genau abzumessen und freue mich, dieses Rezept weiterzugeben: Ist mein erstes komplett selbst kreiertes Rezept… Bisher sind alle (inklusive Kind Nr. 2, welches mein größter Kritiker ist) begeistert.

Für 4-6 Personen reicht folgende Menge, mit TL und EL meine ich die original amerikanische Einheit. Habt ihr diese Löffel nicht, dann ist 1 EL ungefähr ein maßlos überfüllter TL.

Zutaten

  • 500ml Spargelwasser
  • 250 Gramm Alsan-Butter
  • 120ml Süßlupinenmehl
  • 1 TL schwarzes Salz (Kala Namak)
  • 1 Messerspitze Muskat
  • 6 EL Cashewmus
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung

Wenn der Spargel schon fast gar ist, die benötigte Menge Spargelwasser abschöpfen und in einen kleinen Topf geben. Temperatur niedrig stellen, da die Sauce nur heiß werden, aber nicht kochen soll, da sie sonst gerinnt.

Die Butter in kleinen Stücken dazugeben und unter Rühren auflösen lassen. Dann das Süßlupinenmehl dazu, das Kala Namak und am Ende das Cashewmus. Die Konsistenz wird schön sämig, je heißer es ist (aber aufpassen, dass es nicht richtig kocht!). Mit normalem Salz und Pfeffer abschmecken, fertig.

Ich habe meinen Spargel darin gebadet… Saulecker! Bitte gebt mir Rückmeldung, wenn Ihr die Sauce ausprobiert habt, ob es geschmeckt und geklappt hat!

Kategorie: Rezepte

von

*1973, seit November 2012 ernähre ich mich vegan. Ich habe einen Mann, 2 Kinder, einen Hund und 2 Katzen und bin begeisterte Läuferin. Im Oktober 2013 bin ich in Magdeburg meinen ersten Marathon gelaufen und bereite mich gerade für den Rennsteig-Marathon im Mai 2014 vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.