Blog
Kommentare 1

Granatapfel-Matcha-Pancakes

Granatapfel-Matcha-Pancakes

Granatapfel-Matcha-Pancakes

Wenn man es schafft, dass die Konsistenz stimmt und man die richtige Temperatur zum Braten trifft, dann sind diese Pfannkuchen saulecker! Man muss dem Rezept im deutschen Buch etwas nachhelfen, leider passt da manchmal etwas nicht so ganz. Aber so wird man schließlich kreativ.

Ich habe die Mengenangaben aus der Originalausgabe genommen. Aber die Pancakes fielen auseinander. Habe dann noch Amaranth, Mehl und 1 TL Johannisbrotkernmehl dazu getan, bis die Konsistenz passte, ein bisschen Kokosblütenzucker (weil ich es süß wollte) und dann ging’s.

Wichtig: auf ganz kleiner Flamme ziemlich lange braten. Sie werden dann fest. Aber das dauert ein bisschen. Ist es zu heiß, verbrennen sie und fallen auseinander.

Kategorie: Blog

von

(* 1973). Ich lebe seit Ostern 2012 vegan. Neben dieser Seite engagiere ich mich ehrenamtlich für den Tierschutz in meinem Tierschutzportal hunde-in-not.com. Ich habe vier Hunde, einen Vitamix und eine Frau, die für meinen Sinneswandel und meine Tierliebe verantwortlich ist. Seit 2012 mache ich Ausdauersport, an meinem 40. Geburtstag am 12. Mai 2013 lief ich meinen ersten Marathon in meiner Heimatstadt Kassel. Meine aktuelle Marathon-Bestzeit liegt bei 2:54:11 Stunden (aufgestellt in Frankfurt 2015). 2016 habe ich meinen ersten 100km-Lauf absolviert in 9:14 Stunden.

1 Kommentare

  1. Silvia sagt

    Pancakes in Verbindung mit Granatapfel habe ich bislang noch nie gegessen. Klingt aber sehr interessant. Werde ich bestimmt auch einmal ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.